Weltgebetstag 2024
Bildrechte Kathrin Schwarze/weltgebetstag.de

Am 1.3. findet der Weltgebetstag statt. Die Liturgie dazu kommt dieses Jahr aus Palästina. Bedingt durch den Terroranschlag der Hamas vom Oktober 2023 wurde diese für Deutschland noch einmal überarbeitet und ergänzt. „Wir hoffen, dass viele Menschen bei uns durch diese aktualisierte Gottesdienstordnung die schwierige Situation unserer palästinensischen Geschwister besser verstehen, aber auch die Friedenssehnsucht in der gesamten Region“, sagt Ulrike Göken-Huismann. Am Weltgebetstag in Deutschland nehmen jedes Jahr rund 800.000 Menschen teil. Die Kollekte, die als „Beitrag zum betenden Handeln“ gilt, beträgt im Schnitt rund 2,5 Millionen Euro. In Palästina und Israel unterstützt der deutsche WGT aktuell 12 Projekte, die Frauen und Kinder stärken, weltweit gibt es rund 150 Partnerorganisationen. Der 1927 gegründete Weltgebetstag ist die größte, weltweite ökumenische Frauenbewegung und feiert demnächst ihr hundertjähriges Bestehen.

Um auf den Tag unter der aktuellen Lage vorzubereiten, findet am 30.1. um 19.30 Uhr ein Infoabend im Gemeindehaus zu der Lage in Israel und Palästina statt. Dieser ist für jede/n Interressierte/n offen. Frau Empelmann aus Cadolzburg wird uns informieren und steht für Fragen bereit.

Stadelner Friedensgebete
Bildrechte privat

Stadelner Friedensgebet

Wir laden ein zu einem ökumenischen Gebet für den Frieden in der Ukraine. Es findet jeden Samstag um 19.00 Uhr vor oder in der katholischen  Kirche in Stadeln statt, solange der Konflikt andauert.

KIrche
Bildrechte privat

Die Hygieneregeln für Gottesdienste sind aufgehoben. Es gibt keine besonderen Empfehlungen mehr für die Feiern. Auf allgemeine Hygiene (Desinfektion, Drehen des Kelchs,...) wird stets geachtet.

Das Abendmahl wird wieder mit dem Gemeinschaftskelch gefeiert. Sie können daraus trinken oder die Hostie darin eintauchen. Natürlich können müssen Sie den Kelch nicht benutzen. Das Abendmahl ist auch mit der Gabe des Brotes gültig. Es gweht um die Gemeinschaft mit Gott und den Mitfeiernden, nicht um die einzelnen Gaben.

Als Zeichen der Gemeinschaft reichen wir uns zum Abschied vom Altar die Hände.

Einzelne Elemente können bei verschiedenen Liturg*innen abweichen.

 

Mutter mit Kind
Bildrechte Sherilyn Hawley auf pixabay

Die Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien laufen allmählich wieder an. Wir verweisen hier noch auf die online-Angebote unserer Landeskirche. Einfach mal stöbern, es findet sich sicher für jede/n etwas. 

Für Kinder finden sich spezielle Angebote unter  Kirche mit Kindern